nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Wähle die wichtigsten Baumaßnahmen für den Radverkehr!

2 Kommentare

Mit der Arbeitsgruppe Verkehr des ADFC-Nürnberg haben wir in den letzten anderthalb Jahren fast 200 notwendige bauliche Maßnahmen für den Radverkehr in Nürnberg zusammengestellt. Manche wichtiger, manche mehr „nice-to-have“, aber allesamt Maßnahmen, womit das Radfahren in der Stadt angenehmer, durchgängiger und/oder sicherer werden soll.

Wir haben dann 24 Maßnahmen selektiert, von denen wir der Meinung sind, dass sie in der gerade angefangenen Legislaturperiode des Stadtrats umgesetzt werden sollen. Um den Stadtrat und die Verwaltung etwas auf die Sprünge zu helfen, sollen die 10 wichtigsten Maßnahmen ermittelt werden. Dafür kann jedermann auf der Internetseite des ADFC-Nürnberg für seine persönlichen 10 wichtigsten Maßnahmen abstimmen.

Beschreibung einer Maßnahme mit Lösungsvorschlag

Beschreibung einer Maßnahme mit Lösungsvorschlag

Die Maßnahmen werden auf der Einstiegsseite detailliert beschrieben und sind jeweils mit einem Lösungsvorschlag versehen. Auf der separaten Abstimmungsseite kann die Bewertung der jeweiligen Maßnahme abgegeben werden. Nach der Abstimmung wird der aktuelle Stand der Abstimmung sofort angezeigt:

Anzeige des aktuellen Abstimmergebnisses

Anzeige des aktuellen Abstimmergebnisses

Je mehr Nürnberger an der Abstimmung teilnehmen, je klarer das Signal an die Lokalpolitik. Die Abstimmung läuft bis Anfang August, also sofort abstimmen unter www.adfc-nuernberg.de/radverkehr/abstimmung.

 

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter https://nuernberg2rad.wordpress.com

2 thoughts on “Wähle die wichtigsten Baumaßnahmen für den Radverkehr!

  1. Quirinus Waters Super Aktion, ich hoffe, dass viele Radfahrer mitmachen! Einen Kritikpunkt oder Verbesserungsvorschlag möchte ich aber anbringen: Die Stellen Fuchsloch und Kilianstraße sind zwar wichtig. Ebensowichtig wenn nicht sogar noch wichtiger finde ich die Kreuzung des Pegnitzradwegs am Fuchsloch, wo ich als Radfahrer die Vorfahrt achten muss ggü. dem PKW-Verkehr bei einer der meistbefahrenen Fahrradrouten die es in Nürnberg gibt. Hier sollte mit Abmarkierungen und vielleicht sogar einer geänderten Vorfahrtsregelung dem Radverkehr Vorrang gegeben werden, auf jeden Fall aber Tempo 30 für Autofahrer gelten, dann wäre die Stelle gleich mal viel weniger gefährlich. Ähnlich in der Kilianstraße. Dort haben wir die wichtigste Verbindung von der Nordstadt nach Marienberg/Flughafen. Die Kreuzung über die Kilianstraße ist extrem gefährlich und unfallträchtig – auch wegen dem starken Gefälle. Auch hier sollte Tempo 30 gelten für den Pkw-Verkehr und der Radübergang abmarkiert werden. Diese Maßnahmen sollten finde ich bei der Abstimmung mit aufgenommen werden.

    https://www.google.de/maps/@49.473458,11.088214,3a,75y,162.63h,69.24t/data=!3m4!1e1!3m2!1sP4J_haeWZfepaBVcE-uMzQ!2e0!6m1!1e1

  2. „Dort, wo Radwege existieren, sind sie über weite Strecken völlig unzureichend“: das ist nichtssagend, das ist der Normalfall (gilt für mindestens 95% der deutschen Straßen).
    Was wollen die ADFCler mit Falschbehauptungen (pervertierung der Fahrbahnnutzung) eigentlich erreichen? Wozu diese unnötige Einschränkung des Radverkehrs auf völlig unzureichende Radwege? Warum setzt man sich nicht stattdessen für die Abschaffung von Radverkehrsverboten und -Einschränkungen ein?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s