nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Nürnberg Critical Mass Mai 2014

4 Kommentare

Heute steht ein großer Artikel über Critical Mass in der Zeitung, sowohl in der Druck- als auch in der online-Ausgabe. Wie ich lesen konnte ist heute am 3. Juni der Tag des Fahrrads und deswegen hat das Thema heute viel Platz bekommen.

Quelle: nordbayern.de

Quelle: nordbayern.de – klick auf Bild um Artikel zu lesen

Letzter Freitag war es wieder soweit. Offenbar hatte die öffentliche Kritik vom Ordnungsamt und der Verkehrspolizei in den letzten Monaten den Effekt gehabt, dass noch mehr Leute als bisher mitfahren wollten. Es war eine unglaubliche Gruppe von fast 600 Teilnehmern. Eine so bunt gemischte Truppe von Radfahrern kann man sich kaum vorstellen. Da war wieder viel zu bestaunen und besprechen.

Begleitet von 2 Polizisten auf dem Motorrad und ein Streifenwagen am Ende setzte sich der Zug kurz nach 18:30 Uhr am Opernhaus in Bewegung. Eine kurze Beschreibung der Route:

  • Bahnhof
  • Rathenauplatz
  • Schoppershof
  • Nordostbahnhof
  • Thumenberger Weg
  • Tiergarten
  • Zabo (Kreisverkehr)
  • Dutzendteich
  • Langwasser
  • Münchener Straße (Pause an der Tankstelle)
  • Regensburger Straße
  • Marienstraße
  • Lorenzer Straße
  • Theatergasse (das war ein Fehler*)
  • Kornmarkt
  • Färberstraße
  • Am Plärrer (2x)
  • Opernhaus
Richtung Tiergarten

Richtung Tiergarten

Kritik…

Aus meiner Sicht war es nicht schlau mit der großen Gruppe durch die enge Theatergasse zu fahren. Durch das verständnislose Verhalten eines Kfz-Fahrers entstand ein Stau in der Gruppe wodurch der Kontakt zur Hauptgruppe abriss. Der geschlossene Verband (§27 StVO) war nicht mehr als solches erkennbar, was zu problematischen Situationen am Plärrer führte.

Fazit: Mit Gruppen >150 Teilnehmern sollte besser auf breiten Wegen gefahren werden, damit der Verband geschlossen bleibt.

Sehr junger Teilnehmer

Sehr junger Teilnehmer

Was sehr schön war…

  • Die bunte Mischung der Teilnehmer. z.T. noch so klein, dass sie in Anhängern gezogen werden mussten.
  • Viele junge Leute mit den verrücktesten Rädern!
  • Auch immer mehr normale Radfahrer aller Altersklassen, oftmals auch Familien
  • Die Begleitung durch die Polizei war sehr lobenswert. Sie war locker, aber für die Motorradpolizei sicherlich anstrengend (immer die Hand auf der Kupplung, Muskelkater am Samstag?). Ich habe mich am Schluss bei den Herren bedankt. Sie hätten sich auch etwas mehr Geschlossenheit im Verband gewünscht, das ist besser beim Absichern der Kreuzungen.
  • Die Gruppe hat klasse reagiert, als an der Münchener Straße ein Krankenwagen mit Blaulicht von hinten kam. Alle haben sofort Platz gemacht!
  • Das Fahrrad mit dem Altglascontainer zum Entsorgen der Flaschen.
  • Die Nürnberger Veranstaltung gehört mittlerweile zu den größten ihrer Art in Deutschland. Nur Hamburg und Berlin haben mehr Teilnehmer.
  • Um 21 Uhr war die Tour zu Ende und das war auch gut so. Länger soll es nicht gehen, vielleicht sogar etwas kürzer.
  • Es gab wieder tolle Gespräche und ich habe wieder neue Leute kennengelernt (Matthias, deine E-Mail habe ich bekommen, ich melde mich!).
  • Einige Blogleser haben mich wieder angesprochen, was mir natürlich suuuper gefällt.
  • Auch einige Kollegen aus der Arbeit und vom ADFC konnte ich dazu animieren mitzufahren. Schön war’s!!!
Marienstr. Richtung Innenstadt

Marienstr. Richtung Innenstadt

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter https://nuernberg2rad.wordpress.com

4 thoughts on “Nürnberg Critical Mass Mai 2014

  1. gut, dass es sich so positiv entwickelt hat. Als ich vor ein paar Jahren dabei war, war es noch recht chaotisch und es waren auch nicht soviele Leute dabei, v. a. nicht so verschiedene Typen von Leuten.

  2. Klingt ja super, danke für den Bericht. Ende Juni hab ich auch mal wieder Zeit und werde wohl mitfahren, so hoffentlich nichts dazwischenkommt.

  3. Hallo Quirinus, Danke für die Grüße, ich freue mich schon auf Deine Antwort🙂

  4. Polizei-Motorräder mit Katalysator wären für so ein Happening viel passender. Wenigstens zwei davon wird doch auch die Nürnberger Polizei im Fuhrpark haben??? Die Begleit-Krads haben im Mai so sehr nach Abgas gestunken, wie 1000 PKW. Mir ist regelmäßig schlecht geworden, wenn die vorbeigedüst sind, wegen der ungereinigten Abgase.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s