nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Den Winter überstehen (1)

8 Kommentare

So langsam fängt die Zeit an, in der das Radfahren beschwerlich wird. Ich muss mir z.B. vorher gut überlegen, was ich anziehe, damit ich nicht friere oder schwitze. Die Wahl des Fahrrads für die jeweilige Fahrt ist eingeschränkt. Bei Schmuddelwetter, Dunkelheit und Salz auf der Straße kommen manche meiner Räder einfach nicht in Frage.

Winterwetter in Anmarsch

Fahrrad im ersten Schnee

Ich fahre in den nächsten 3 Monaten hauptsächlich mit meinem alten Trekkingrad. Nachteil: Bei dem Dreck auf der Straße muss ich alle 1 bis 2 Wochen die Kette reinigen. Vorteil: Das Rad hat Schutzbleche, einen Nabendynamo und einen 40 Lux Scheinwerfer. Im letzten Winter bin ich mehrere Monate mit Spikes gefahren. Die Erfahrungen waren grundsätzlich positiv, aber sie kosten nun mal relativ viel Kraft beim Fahren.

Deswegen habe ich mich diesen Winter für eine andere Strategie entschieden: Ich habe 2 Radsätze, eins mit Sommerreifen (Schwalbe Marathon) und eins mit Winterreifen (Schwalbe Winter).

Schwalbe Winter (mit Spikes - hinten) und Schwalbe Marathon (vorne)

Schwalbe Winter (mit Spikes – hinten) und Schwalbe Marathon (vorne)

Wenn absehbar ist, dass das Wetter gut bleibt (so wie die kommende Woche), dann kommt der Radsatz mit den „Sommerreifen“, wenn es Richtung Schnee und Glätte tendiert, dann kommen die „Winterreifen“ drauf.

Ritzelwechsel

Ritzelwechsel

Das Vorderrad ist in 2 Minuten ausgetauscht. Das Hinterrad dauert etwa 10 Minuten, weil ich das Ritzel immer mit wechsle. Jetzt kann ich nur hoffen, dass das Wetter nicht zu oft wechselt…

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter https://nuernberg2rad.wordpress.com

8 thoughts on “Den Winter überstehen (1)

  1. Ich sehe ein echter Winter-Profi-Radfahrer.

  2. Ich überlege auch, mir Schwalbe Winterreifen zuzulegen – bisher hat mich der Preis davon abgehalten.

    • Es gibt 2 Ausführungen: Winter (2 Reihen Spikes) und Marathon Winter (4 Reihen Spikes). Ich habe die einfache Ausführung und bei irgendeinen Anbieter auf Ebay gekauft. Der Preis war akzeptabel.

      • Danke für den Tipp! Bei mir müssten demnach auch die einfachen ausreichen – hier gibt´s normalerweise nicht so viel Schnee

  3. Hi,

    ich fahre auch den ganzen Winter durch. Auch ich hatte mal „Winterreifen“ mit Spikes (Nokian mit je 240 Spikes), allerdings war der Rollwiederstand „unter aller Sau“. Zur Zeit fahre ich auf meinem Winter MTB – mit Schutzblechen, Beleuchtung und Singlespeed die Conti „Traffic“ Reifen und bin damit super zufrieden. Der Rollwiederstand ist minimal und sogar wenn es schlammig wird oder auf losem Schotter laufen die Reifen echt prima. Auf Schnee auch kein Problem. Nur auf Eis wird es – wie mit allen Nicht-Spikes problematisch. Weiterhin viel Spass und sturzfreie Fahrt.

    bye

    sudo-1

  4. Pingback: Mitleid mit Spikes-Fahrern | nürnberg2rad

  5. Pingback: Schwalbe Spikes ersetzen | nürnberg2rad

  6. Hallo!
    Am einfachsten winterfest ist man ja anerkanntermaßen mit einem Extra-Fahrrad für die kalte und rutschige Jahreszeit.
    Ich fahre nun seit langer Zeit eine hochwertige Nabenschaltung, wovon ich gerade im Winter ungerne abweichen würde. Weil aber die Anschaffung eines Zweitrades dann schon aus Kostengründen unvernünftig wäre, habe ich in diesem Winter mal eine alte VR-Felge mit dem Schwalbe Marathon Winter ausgerüstet und als Winter-Wechselrad montiert.
    Vorteil: außer dass das Schutzblech einmalig etwas höher eingestellt werden musste, ist nur noch die Feineinstellung der Vorderrad-Felgenbremse nachzujustieren, der Wechsel hin und her in jeweils weniger als 10 Minuten erledigt. Nabendynamo hat das Winterrad auch.
    Und: nur das Vorderrad mit Spikes auszurüsten bringt bereits drastisch verbesserte Traktion bei Schnee und Eis und hat mich an einem einzigen Tag vor mindestens vier Stürzen bewahrt.
    Bis jetzt kann ich diese Strategie sehr empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s