nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Nürnberg Critical Mass November 2013

Hinterlasse einen Kommentar

Das Wetter hat nicht mitgespielt. Es war knapp über dem Gefrierpunkt und pünktlich zur Abfahrt vom Opernhaus fing es an zu nieseln. Trotzdem waren fast 200 Radfahrer gekommen um heute Abend wieder gemeinsam durch die Stadt zu fahren und um damit ein Zeichen für den Radverkehr zu setzen. Irgendwo habe ich den Spruch aufgeschnappt „nur die Harten kommen in den Garten..“.  Das stimmt schon… die sonstigen 200 Schönwetterfahrer, die im Sommer noch zusätzlich dabei waren, haben gefehlt.

Das Motto der heutigen Fahrt war „Warnweste“. Viele hatten sich in Gelb und Orange mit Reflexstreifen geworfen. Ich mag das normalerweise nicht so, aber so im Pulk habe ich mich dann nicht mehr geniert🙂

Einziger persönlicher Kritikpunkt an der Fahrt: Beim Passieren des Ghost bikes an der Gleißbühlstraße hätte ich mir gewünscht, dass die Musik kurz ausgemacht wird. Vielleicht klappt das beim nächsten Mal. Ansonsten hat es wieder Spaß gemacht und es war nett wieder einige neuen Leute kennenzulernen.

Nach ca. 2 Stunden hielten Gregor, Karl und ich es dann für genug. Im langsamen CM-Tempo waren wir alle 3 etwas ausgekühlt und haben dann einen Zahn zugelegt. 10 Minuten später waren wir in der Nordstadt und wieder aufgewärmt.

Next Critical Mass: Freitag 27.Dezember 2013 um 18 Uhr am Opernhaus in Nürnberg. Tipp: Zieht euch warm an!

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter https://nuernberg2rad.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s