nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Eine ungewöhnliche Bienen-Geschichte

2 Kommentare

Heute in den Nürnberger Nachrichten bzw. online als Bildergalerie auf www.nordbayern.de

Bienenschwarm sucht sich ein Plätzchen zum Hinsetzen

Bienenschwarm sucht sich ein Plätzchen zum Hinsetzen (Quelle: nordbayern.de)

Auf jeden Fall ist das Rad so besser gesichert als mit dem Spiralschlösschen 😉

Advertisements

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter https://nuernberg2rad.wordpress.com

2 Kommentare zu “Eine ungewöhnliche Bienen-Geschichte

  1. Erstklassig…..
    Und wer setzt sich in die Bienen? Der Imker!

  2. Habe hier auch einen interessanten Artikel. Zwar nicht Nürnberg, aber eine radaffine Nachbarstadt

    http://www.nordbayern.de/region/erlangen/erlangens-radachse-lasst-keine-autos-rein-1.2972626

    Da will man „parallel zur Fußgängerzone“ die Radfahrer auf einer „eigenen Achse“ konzentrieren. Bloß sollen dort die „Fußgänger nicht ausgeschlossen“ sein. Klingt eher nach Fußgängerzonenmix.
    Wenn das aber so umgesetzt wird wie dein Beispiel aus Haarlem(??), Fußgängerzone mit Radstreifen, dann will ich nicht meckern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s