nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Eine kleine Gasse für mich…

Hinterlasse einen Kommentar

Es gehört nicht zur Wesensart eines Radfahrers, sich in einen Stau zu stellen. Ich kann nicht erklären warum, aber ich fühle mich sehr schnell unruhig, wenn ich aufgehalten werde. Ampeln versuche ich zu umfahren wo es geht, aber diese Erfindung zur Regulierung des Autoverkehrs hält auch mich täglich auf. Ein kleines Ärgernis des Alltags. Fahren will ich, nicht stehen. Das ist was für Dosenfahrer.

Was mir noch weniger gefällt, sind Autoschlangen vor der Ampel, die sich so aufstellen, dass ich nicht vorbei komme. Als Radfahrer darf man an dieser Schlange vorbeifahren, wenn man sich angemessen verhält. Ich versuche das auch, wenn es geht. Aber es gibt Autofahrer, die müssen mit der Felge an der Bordsteinkante stehen, warum auch immer.

Ich bin für eine Pflichtgasse für Radfahrer! Autos sollen immer 1 Meter Platz frei lassen. Damit der Radlverkehr frei fließen kann.

Durch dieses Verhalten fühle ich mich als Radfahren zum Stausteher degradiert.

Advertisements

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter https://nuernberg2rad.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s