nürnberg2rad

Mit dem Fahrrad in Nürnberg unterwegs

Abstellen, abschliessen, anschliessen?

4 Kommentare

Wer sein Fahrrad beim Einkaufen abstellt, möchte es nach dem Einkauf auch wiederfinden. Bei vielen größeren Geschäften gibt es neben dem großen Auto-Parkplatz in der Regel auch eine Ecke, wo die Fahrräder stehen dürfen. Leider sind die Fahrradständer meistens vom altmodischen Typ “Felgenbrecher”. Diese nehmen nur das Vorderrad auf, wobei das Fahrrad leicht umkippen und die Felge oder das ganze Rad beschädigt werden kann. Vor allem wenn man seine Einkäufe aufs Rad packt, soll es stabil stehen bleiben. Außerdem bieten diese Ständer keine Möglichkeit, das Fahrrad wirkungsvoll gegen ungewollte Mitnahme zu sichern. Wenn man sich auf Knien dran macht, kann man höchstens das Vorderrad anschliessen, aber wie jeder Radler weiß, reicht das nicht um das Rad vor Diebstahl zu schützen. Man sollte mindestens auch einen Rahmenteil anschliessen können. Nur selten findet man Bügel, die diesen Anforderungen entsprechen.

Zwar etwas klein, aber gut! Bioladen EBL an der Brettergartenstraße.

Zwar etwas klein, aber gut! Bioladen EBL an der Brettergartenstraße, Nürnberg-Schniegling

Dabei fahren immer mehr Leute mit dem Rad zum Einkaufen. Höchste Zeit also, etwas mehr Raum und Geld für richtige Fahrradständer freizumachen!

Anbei einige Beispiele, wie es NICHT sein sollte:

EDEKA, Wiesbadener Straße, Nürnberg-Schmalau

EDEKA, Wiesbadener Straße, Nürnberg-Schmalau

ALDI, Wiesbadener Straße, Nürnberg-Schmalau

ALDI, Wiesbadener Straße, Nürnberg-Schmalau

HORNBACH, Magazinstraße, Fürth-Südstadt

HORNBACH, Magazinstraße, Fürth-Südstadt

NETTO, Kranichstraße, Nürnberg-Schniegling

NETTO, Kranichstraße, Nürnberg-Schniegling

Auch erwähnenswert ist die Ausstattung eines großen Fahrradhändlers, worüber ich im letzten Winter schon mal berichtet hatte –> hier

About these ads

Autor: Quirinus

Zweirad fahren in Nürnberg und Umgebung. Meistens mit dem Fahrrad. Meine Geschichten, Bilder und Meinungen dazu findest du unter http://nuernberg2rad.wordpress.com

4 thoughts on “Abstellen, abschliessen, anschliessen?

  1. ..der Anblick der Felgenbrecher schmerzt..
    Parke mein Rad nur daneben, u.a. im mehr als das Vorderrad anschließen zu können.

  2. Auch der Stadler in Nürnberg macht sich nur lächerlich. Ein riesiger Autoparkplatz und ein paar Felgenkneifer. Könnte ich verstehen, wenn der Laden im Niemandsland an einer Autobahn stehen würde. Aber doch nicht in einem innerstädtischen Gewerbegebiet. Und dazu der Titel. Marketingtechnisch ein Griff ins Klo.
    Für mich nur ein günstiger Verschleißteillieferant.

  3. Bei Supermärkten mit Fahrradständern des Modells “Felgenbieger ” schließe ich mein bestes Stück immer am Einkaufswagenkäfig an, der ist nämlich 1a einbetoniert. Oder gnadenlos am Werbeschildchen mit dem Werbeflyer der Woche.

  4. Pingback: Abstellen, abschliessen, anschliessen (3) | nürnberg2rad

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 92 Followern an